Wollen wir Wellness nur auf unseren Urlaub begrenzen?

Hans W. Wurth ist passionierter Freizeitflieger und – gemeinsam mit seiner Frau Gertrud – begeisterter Marathonläufer. Er sieht die Dinge aus vielen Perspektiven. Das gilt auch für das eigene Tun. Wurth berät seit 28 Jahren Bauherren bei der individuellen Planung und Realisierung ihrer Häuser. Die Gestaltung des „Wellness-Hauses“ ist seine neueste Vision. 1980, bei der Gründung seines gleichnamigen Bauberatungsunternehmens, hatte Wurth das Ziel, die Individualität des einzelnen Menschen in die Gestaltung seines Hauses einzubringen, ohne dass dieser ein Vermögen dafür zahlen muss! Und das ist ihm bis heute bereits mehr als 1000 Mal gelungen. Individualität heißt hier das Eingehen auf die Wohn- und Lebensvorstellung des Einzelnen und die Realisierung im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten, inklusive Architektenplanung. Individualität im Hausbau beginnt bei Wurth heute schon bei 300.000 Euro.

Was bewegt Wurth jetzt dazu, das Wellness-Haus zu propagieren? Was versteht er darunter? Die Menschen werden immer älter, das Training von körperlicher und geistiger Fitness wird immer wichtiger. Wurth fragt sich: Wollen wir Wellness nur auf unseren Urlaub begrenzen? Wer kann oder will sich schließlich ewig Urlaub leisten? Ist nicht das ganzheitliche Wohlfühlen im eigenen Zuhause unser höchstes Ziel, über den alibigleichen Einbau einer Sauna hinaus? In Partnerschaft mit dem „Fitness-Papst“ Dr. Ulrich Strunz (Autor von „Forever Young“) hat Wurth das Konzept eines Hauses zum „aktiven“ Wohlfühlen entwickelt. Das Konzept ist kein starres Gerüst, sondern eine dynamische, individuell gestaltbare Vorstellung. In einem ersten Gespräch mit den bauinteressierten Familien oder (immer häufiger) Singles werden die Lebens- und Wohnvorstellungen beschrieben. Erst dann beginnt die Planung.

Nach dem Vorschlag der Grundstücks- und Hausausrichtung unter Einbeziehung des räumlichen Umfelds, der Lichtsituation sowie der Geomantie, gestaltet ein junges Architektenteam ein individuelles Wellness-Haus, in dem Fitness- und Ruhezonen, Wohn- und Arbeitsbereiche eine harmonische Verbindung eingehen.

Im Vorfeld wird dieser komplexe Vorgang bei Wurth mittels 3-D-Computersimulation verdeutlicht. Die Interessenten können sich so von Anfang an ein optimales Bild machen, selbst der Lichtwechsel im Laufe des Tages kann nachempfunden werden. Auf Wunsch bietet Wurth im Anschluss an die Planung auch die Realisierung des Wellness-Hauses – schlüsselfertig und zum Festpreis.

Dieses Wellness-Haus-Konzept wurde bereits in größere Dimensionen übertragen. Mit dem Wellness-Hotel „Schliffkopf “ im Schwarzwald ist nach einer Planung von Wurth ein komplexes Wellness- und Natur-Resort entstanden. Das Kerngeschäft bleibt aber weiterhin Beratung, Planung und Bau von Einfamilien- bzw. Single-Häusern. Der Firmensitz der Bauberatung ist in der Eigenheimausstellung in Fellbach – in einem einzigartigen Atelier, zugeschnitten auf die multimediale Beratung in entspannter Atmosphäre und in einer Computersimulation zudem als Wellness-Haus begehbar!